Service-Hotline 01801 - 533 533

BKK MedPlus: Disease Management Programme

DMP - Qualitätssicherung der Südzucker BKK

Chronische Erkrankungen erfordern eine besonders gut aufeinander abgestimmte Behandlung. Die Südzucker BKK bietet daher für verschiedene Erkrankungen Disease Management Programme (DMP) unter dem Namen „BKK MedPlus“ an.

In diesen Programmen wird durch gezielte Maßnahmen die Qualität der Patientenbetreuung verbessert und die gesamte Behandlung koordiniert. Ziel ist, die medizinische Versorgung zu optimieren, um das Risiko von Folgeschäden zu verringern.

Der Erfolg der strukturierten Behandlungsprogramme ist eng verknüpft mit dem Bestreben aller Beteiligten nach optimaler Nutzung dieser Programme. Die Südzucker BKK hat hierbei die Aufgabe, ihren Kunden den Zugang zu den Programmen zu erleichtern und sie durch das jeweilige Behandlungsprogramm zu begleiten.

Nutzen Sie die Vorteile von BKK MedPlus und sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über die Teilnahme und Einschreibung. Der Beitritt ist freiwillig und kostenfrei.


Koronare Herzkrankheit (KHK)

In Deutschland leidet nahezu jeder Fünfte an Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße. Die Diagnose koronare Herzkrankheit (KHK) ist beunruhigend. Denn so nüchtern ihr medizinischer Name auch klingen mag - diese Erkrankung kann lebensbedrohlich sein. Mögliche Folgen sind:

  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzinfarkt
  • akuter Herztod

Daher ist eine qualifizierte, auf den einzelnen Patienten abgestimmte Behandlung erforderlich. Die Südzucker BKK bietet ihren Versicherten das Behandlungsprogramm BKK MedPlus KHK an. Ziel dieses Behandlungsprogramms ist die Verbesserung der medizinischen Versorgung durch eine intensivere ärztliche Betreuung.

Teilnahmebedingungen:

  • Dem Behandlungsprogramm BKK MedPlus KHK können alle an KHK erkrankten Versicherten beitreten.
  • Der Beitritt ist freiwillig und kostenlos.

Die Südzucker BKK fördert die regelmäßige Teilnahme an den MedPlus Behandlungsprogrammen durch eine Rückerstattung der gesetzlichen Zuzahlungen von bis zu 5,00 Euro für jeden Monat der Teilnahme.

Sichern Sie sich Ihren Bonus von bis zu 60,00 Euro jährlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt oder bei uns unter der Servicenummer 01801/533 533 (zum Ortstarif).


Behandlungsprogramme BKK MedPlus Asthma/COPD

Schätzungsweise fünf Prozent der Erwachsenen und zehn Prozent der Kinder in Deutschland leiden an Asthma bronchiale. Damit ist Asthma die häufigste chronische Erkrankung des Kindesalters. Unter COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) leiden ca. vier bis sieben Prozent der deutschen Bevölkerung. Sie ist eine der häufigsten Ursachen von Arbeitsunfähigkeit.

BKK MedPlus ist ein Angebot der Südzucker BKK für Versicherte mit chronischen Atemwegserkrankungen, die die Sicherheit und Chancen einer qualitativ hochwertigen medizinischen Betreuung nutzen wollen. Ziel der Behandlungsprogramme ist eine optimale Zusammenarbeit aller an der Behandlung des Patienten beteiligten Fachärzte, damit die notwendigen Behandlungsschritte rechtzeitig erfolgen können und es nicht zu unnötigen Doppeluntersuchungen kommt.

Das Programm richtet sich an Patienten, die sich aktiv an ihrer Behandlung beteiligen wollen - natürlich entsprechend den individuellen Möglichkeiten und in enger Absprache mit dem behandelnden Arzt.

Ihre Vorteile:

  • Der Beitritt ist freiwillig und kostenfrei.
  • Die Südzucker BKK fördert die regelmäßige Teilnahme an den MedPlus Behandlungsprogrammen durch eine Rückerstattung der gesetzlichen Zuzahlungen von bis zu 5,00 Euro für jeden Monat der Teilnahme.

Sichern Sie sich Ihren Bonus von bis zu 60,00 Euro jährlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt oder bei uns unter der Servicenummer 01801/533 533 (zum Ortstarif).


Behandlungsprogramm BKK MedPlus Brustkrebs

In Deutschland ist Brustkrebs der häufigste bösartige Tumor bei Frauen. Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts Berlin erkranken jährlich mehr als 55.000 Frauen neu daran. Zunehmend sind auch jüngere Frauen betroffen. Da diese Krankheit viele Frauen betrifft und eine gründliche Diagnostik und sachgerechte Behandlung entscheidend für den weiteren Krankheitsverlauf sind, wurde Brustkrebs in die strukturierten Behandlungsprogramme (DMP) der Krankenkassen aufgenommen.

Das Behandlungsprogramm BKK MedPlus soll sicherstellen, dass alle betroffenen Frauen eine Behandlung nach dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft erhalten, den medizinische Experten derzeit als Grundlage einer wirksamen Behandlung definiert haben.

  • Der Beitritt ist freiwillig und kostenfrei
  • Die Südzucker BKK fördert die regelmäßige Teilnahme an den MedPlus Behandlungsprogrammen durch eine Rückerstattung der gesetzlichen Zuzahlungen von bis zu 5,00 Euro für jeden Monat der Teilnahme
  • Sichern Sie sich Ihren Bonus von bis zu 60,00 Euro jährlich

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt oder bei uns unter der Servicenummer 01801/533 533 (zum Ortstarif).


Behandlungsprogramme BKK MedPlus Diabetes Typ I und Typ II

In Deutschland sind rund sechs Millionen Menschen an Diabetes mellitus erkrankt. Fünf Prozent davon leiden an Diabetes mellitus Typ I, die restlichen 95 Prozent leiden an Diabetes mellitus Typ II. Wird diese Krankheit nicht konsequent behandelt, kann es zu schweren Folgeerkrankungen kommen:

  • Erkrankungen der Nieren 
  • Erblindung 
  • Amputationen

Um dies zu verhindern, haben die Krankenkassen zusammen mit den Hausärzten strukturierte Behandlungsprogramme ins Leben gerufen. Ziel dieser Behandlungsprogramme ist, die medizinische Versorgung durch eine intensivere ärztliche Betreuung zu verbessern. Dies geschieht durch eine abgestimmte Behandlung der Haus- und Fachärzte sowie durch die Einbindung von Diabetes-Schwerpunktpraxen, Augenärzten und Fußambulanzen.

Ihre Vorteile:

  • Der Beitritt ist freiwillig und kostenfrei
  • Die Südzucker BKK fördert die regelmäßige Teilnahme an den MedPlus Behandlungsprogrammen durch eine Rückerstattung der gesetzlichen Zuzahlungen von bis zu 5,00 Euro für jeden Monat der Teilnahme
  • Sichern Sie sich Ihren Bonus von bis zu 60,00 Euro jährlich

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt oder bei uns unter der Servicenummer 01801/533 533 (zum Ortstarif).